SIFEM - Swiss Investment Fund for Emerging Markets

SIFEM investiert in den SPE Africa Industrialization Fund (AIF I), um Wachstumskapital für KMU zu unterstützen

Der Swiss Investment Fund for Emerging Markets (SIFEM) spielt weiterhin eine antizyklische Rolle bei der Förderung von Wachstum und der Arbeitsplatzschaffung in einer Region, in der private Investoren nach wie vor rar sind. SIFEM hat 10 Millionen US-Dollar für den SPE Africa Industrialization Fund I (AIF I) bereitgestellt, einen generalistischen Private Equity Fonds, der vorwiegend via Wachstumskapitalinvestitionen in KMU hauptsächlich in Nordafrika investiert, mit einem Schwerpunkt auf Ägypten, Marokko und Tunesien und selektiv im restlichen Afrika.


Der Fondsmanager SPE Capital Partners investiert in die Bereiche Gesundheitsversorgung, Bildung, verarbeitendes Gewerbe, Infrastrukturunterstützung und industrielle Dienstleistungen. 

Diese Investition erfolgt zu einem kritischen Zeitpunkt. Nach dem wirtschaftlichen Abschwung im Anschluss an den arabischen Frühling, von dem sich die Region noch immer nicht erholt hat, ist die nordafrikanische Wirtschaft jetzt mit den Folgen von COVID-19 konfrontiert. In diesen schwierigen Zeiten kann Private Equity den Unternehmen bei ihrem Wachstum im Einklang mit internationalen ESG-Standards helfen, Unternehmen neue Märkte eröffnen und letztendlich Chancen in der formalen Wirtschaft für die arbeitslosen Menschen in der Region schaffen.

Kontakt: Simon Denoth, Obviam Kommunikationsverantwortlicher, SIFEM Head of Public Affairs, sdenoth@obviam.ch, +41 31 310 09 38


SIFEM Portfolio

SPE Capital Partners