Swiss Investment Fund
for Emerging Markets

Suche
Close this search box.

Leidfaden für Best-Practice im Bereich „Management von Risiken und Chancen von PLATTFORMARBEIT“

SIFEM hat zusammen mit British International Investment (BII) und Ergon die Ausarbeitung des Leitfadens über „Managing labour risks and opportunities of platform work“ in Auftrag gegeben.

Leidfaden für Best-Practice im Bereich „Management von Risiken und Chancen von PLATTFORMARBEIT“

SIFEM hat zusammen mit British International Investment (BII) und Ergon die Ausarbeitung des Leitfadens über „Managing labour risks and opportunities of platform work“ in Auftrag gegeben.

Die digitale Technologie ist für moderne Volkswirtschaften unerlässlich und kann neue Wege zur Entwicklung eröffnen. Sie wirkt katalytisch und eröffnet Möglichkeiten in einer Vielzahl von Sektoren, von der Agrarindustrie über den Einzelhandel bis hin zum Transport und der Manufaktur. Technologiegestützte Unternehmen sind in Anlageportfolios in Schwellenländern immer häufiger anzutreffen.

In den letzten zehn Jahren ist der Bereich der digitalen Plattformarbeit exponentiell gewachsen. Über diese Plattformen können Arbeitnehmer Dienstleistungen für Unternehmen oder Einzelpersonen gegen Bezahlung erbringen. Schätzungen zufolge gibt es allein im globalen Süden bis zu 40 Millionen Plattformarbeiter, und es wird prognostiziert, dass bis 2025 ein Drittel der Arbeitsvermittlung über solche Plattformen abgewickelt wird. Digitale Plattformen unterstützen die nachhaltige Entwicklung, indem sie die Schaffung von Arbeitsplätzen erleichtern, insbesondere in Märkten mit hoher Arbeitslosigkeit und mehrheitlich informellen Jobs.

Da die Schaffung von Arbeitsplätzen eines der Hauptziele von SIFEM ist, rückt Plattformarbeit vermehrt in ihren Anlagefokus. Weil sich Plattformarbeit jedoch erst in den letzten zehn Jahren etabliert hat, gibt es nur wenige Richtlinien hinsichtlich Arbeitsbedingungen, Sozialschutz und Arbeitssicherheit.

Dieser Leitfaden bietet Entwicklungsfinanzierungsinstitutionen und Fondsmanagern sowie Impact-Spezialisten Richtlinien für Plattformarbeit, wobei der Schwerpunkt auf digitalen Plattformen liegt, die Angebot und Nachfrage nach Arbeitskräften verbinden. Er behandelt zwei Schlüsselfragen: Warum ist Plattformarbeit für die Entwicklung relevant und was können Investoren tun, um die mit der Plattformarbeit verbundenen Risiken zu mindern?

Jörg Frieden, Präsident des Verwaltungsrats: „Ich freue mich sehr über das Ergebnis der Zusammenarbeit mit den Partnern BII und Ergon. Wir vermitteln einen Leitfaden für die Wahrung der Rechte und Arbeitsbedingungen schutzbedürftiger Arbeitnehmer. Ich kann mir keinen besseren Nutzen unseres Einflusses als öffentlicher Fonds vorstellen, der in private Unternehmen investiert.“

Kontakt: Mirjam Garzon, Deputy Head Business Services Management, mirjam.garzon@sifem.ch, +41 79 660 35 49

Leitfaden herunterladen

Aktuelle News

Geoff Burns hat die maximale Amtszeit erreicht, Margarita Aleksieva wird Mitglied des Verwaltungsrats

Aktuelle News

Geoff Burns hat die maximale Amtszeit erreicht, Margarita Aleksieva wird Mitglied des Verwaltungsrats