SIFEM - Swiss Investment Fund for Emerging Markets

Über uns

Der Swiss Investment Fund for Emerging Markets (SIFEM) ist die Entwicklungsfinanzierungsgesellschaft des Bundes. Zweck und Grundauftrag sind in der Verordnung über die internationale Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe sowie der Verordnung über die Zusammenarbeit mit den Staaten Osteuropas umschrieben.

Der Fonds wurde 2011 in seiner heutigen Form etabliert und übernahm das Investitionsportfolio des SECO (Staatssekretariat für Wirtschaft), welches seit Ende der 1990er Jahre aufgebaut wurde.

Bund als alleiniger Aktionär

Die SIFEM AG ist eine privatrechtliche Aktiengesellschaft und befindet sich zu 100% im Aktienbesitz des Bundes. Die Aktionärsrechte nimmt der Bundesrat wahr. Er legt die strategischen Ziele für eine Vierjahresperiode fest. SIFEM ist in ihrer Organisation und Betriebsführung selbstständig und führt eine eigene Rechnung. Der siebenköpfige Verwaltungsrat ist für die Umsetzung der strategischen Ziele und die Berichterstattung an die parlamentarischen Aufsichtsgremien verantwortlich. Er trifft die Investitionsentscheidungen basierend auf Richtlinien und Zielsetzungen, die öffentlich einsehbar sind.

Externe Partner als Geschäftsführer

SIFEM hat Business Services Management und Portfolio Management an zwei spezialisierte Partnerunternehmen delegiert. Diese organisatorische Struktur gewährleistet eine gute Governance und effiziente und effektive Abläufe. Tameo Impact Fund Solutions SA wurde 2022 für einen Zeitraum von fünf Jahren zum Business Services Manager ernannt. Obviam AG fungiert als Portfoliomanager ad interim bis responsAbility Investments AG das Mandat als Portfoliomanager per 1. März 2023 übernimmt. Die Partnerunternehmen arbeiten eng mit dem Verwaltungsrat zusammen, um diesen bei der Zielerreichung und den operativen Aufgaben zu unterstützen. 

Aufsicht durch das SECO

Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) führt im Auftrag des Bundes regelmässige Treffen für Kontroll- und Bilanzgespräche mit dem Verwaltungsrat durch, gegebenenfalls begleitet von den Partnerunternehmen. Die Aufsichtsfunktion sorgt dafür, dass die Investitionen ihrem Aufgabenbereich vollumfänglich entsprechen und die Bundesmittel zielgerichtet eingesetzt werden. Sie orientiert sich an den Richtlinien für die Finanzkontrolle und das Risikomanagement und wird durch ein mehrstufiges Aufsichtsmodell unterstützt.

seco-cooperation.admin.ch